FSME-Impfung


Der langsam auslaufende Winter bzw. die ersten Frühlingstage sollten spätestens Anlass sein, die Notwendigkeit der sogenannten FSME-Impfung zu überprüfen.

Mit steigenden Temperaturen nimmt die Zeckenaktivität im Landkreis und somit die Übertragungsgefahr des FSME-Virus wieder stark zu. Wie mittlerweile fast ganz Bayern gehören wir in Amberg und Umgebung zu den Risikogebieten für diese Erkrankung. Wie der Presse zu entnehmen war, haben die gemeldeten FSME-Fälle in Bayern 2017 deutlich im Vergleich zu den Vorjahren zugenommen. Auch breitet sich das Virus in immer mehr Region innerhalb Deutschlands aus. Die FSME-Impfung schützt vor Infektion nach kompletter Grundimmunisierung und anschließenden regelmäßigen Auffrischungen.

Wir laden Sie ein, sich ausführlich bei uns beraten oder gleich impfen zu lassen.